Direktmarketing: Profitable Werbebriefe und Internettexte schreiben

Automatisch Kunden gewinnen und binden / SEO + SEM

Suche:

« Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag »

Naht jetzt das endgültige Aus für Werbebriefe an private Endverbraucher?

9 November 2008

Ein großer Teil der unangekündigten Werbebriefe steht vor dem Aus. Versandhändler werden sich wohl neue Wege suchen müssen, den Endverbraucher zu erreichen. Ganze Agenturen und Listbroker sehen Ihr Geschäftsmodell auf der Kippe.

Macht es wirklich Sinn, das Bundesdatenschutzgesetz so zu verschärfen, dass Werbebriefe nur noch mit vorhergehender Zustimmung des Empfängers verschickt werden dürfen? Davon ausgenommen sind Spendenorganisationen. Wäre es nicht zielführender, die schwarzen Schafe des Adresshandels herauszufinden und direkt anzugehen, als vielmehr eine ganze Branche in Verruf zu bringen und “alle” abzustrafen?

Nicht nur dem Versandhandel stellt damit die Bundesregierung vom grünen Tisch aus ein gewaltiges Bein. Eine Branche, die sich seit Jahrzehnten dem von Endverbrauchern akzeptierten Instrument bedient. Nein, auch Klein- und Mittelständische Unternehmen werden damit in Ihren Werbemaßnahmen eingeschränkt. Die so bislang mit Werbebriefen ganz gezielt und persönlich Ihre Zielgruppe erreichen konnten.

Um die Konsequenzen für den Motor der Wirtschaft machen sich die Herren in Berlin wohl eher kaum Gedanken.
Einen zu hohen Kostenaufwand und große Streuverluste kann sich jedoch keiner dieser Unternehmen im Marketing leisten. Denn das ist die Folge des teueren Imagemarketings und teiladressierter bzw. unadressierter Postwurfsendungen.

Im Email- Marketing ist es längst Normalität mit Opt-In zu arbeiten. Ist es aber wirklich praktikabel beim volladressierten Werbebrief?Welche Möglichkeiten werden zukünftig genutzt und sind vorallem noch bezahlbar?

Marketing-Experten sehen einen riesigen Schwund des qualifizierten Adressmaterials und damit Preise, die wohl nur noch Branchenriesen zahlen können. Man spricht von ca. 50,- EUR pro Adresse. Kann ein Werbebrief zukünftig überhaupt noch die Kosten für qualifizierte Adressen wieder einspielen?

Schon im November soll das neue Gesetz verabschiedet werden. Was sagen Sie dazu? Betrifft Sie dieses Gesetz gar selbst?

Abgelegt in Werbebriefe | Nach oben

Kommentare

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-Spam Image