Direktmarketing: Profitable Werbebriefe und Internettexte schreiben

Automatisch Kunden gewinnen und binden / SEO + SEM

Suche:

« Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag »

5 Fehler, warum Ihre Werbebriefe im Müll landen

30 August 2008

Immer wieder werden sie gemacht – diese 5 häufigsten Fehler in Werbebriefen. Und auch immer wieder sind sie dafür verantwortlich, dass die Zielperson den Werbebrief entweder gar nicht erst zum Lesen bekommt, nicht öffnet oder nach den ersten Zeilen direkt entsorgt.

  1. Sie haben den Versandzeitpunkt schlecht gewählt – recherchieren Sie vor dem Versand, ob andere bewegende Aktionen oder auch Messen sind? Ihr Werbebrief könnte in der Flut der Werbeanschreiben untergehen. Ferienzeit muss nicht gleich ein Versandstopp nach sich ziehen. Die Urlaubs-und Ferienzeit kann mit einem Werbebrief Ihre Chance sein. Denn viele Unternehmen, die mit Mailings arbeiten verzichten in dieser Zeit gänzlich auf den Werbebriefversand.
  2. Ihr Werbebrief geht nicht auf die Interessen der Zielperson. Selbstverliebt und beweihräuchernd säuselt man dem Empfänger ins Ohr, wie toll man doch ist und was für ein prima Produkt man hat. Nutzen, Nutzen, Nutzen ist gefragt.
  3. Ihr Werbebrief spricht keine Argumente an, warum der Empfänger ausgerechnet bei Ihnen kaufen soll. Was hat Ihr Empfänger davon? Welchen Benefit hat er? Wie kann Ihr Produkt/ Ihre Dienstleistung die Wünsche, Ängste oder Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe befriedigen?
  4. Ihr Call-to-Action fehlt. Fordern Sie den Leser am Ende Ihres Werbebriefes zur Reaktion, zur Handlung auf. Nehmen Sie ihn an die Hand und sagen Sie ihm in einfachen Worten, was er als nächsten machen soll.
  5. Das Layout Ihres Werbebriefes lenkt zu sehr vom eigentlichen Werbetext ab. Auch hier zählt: Weniger ist manchmal mehr.

Abgelegt in Werbebriefe | Nach oben

Kommentare

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-Spam Image