Direktmarketing: Profitable Werbebriefe und Internettexte schreiben

Automatisch Kunden gewinnen und binden / SEO + SEM

Suche:

« Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag »

Groß- und Kleinschreibung in Internettexten

20 August 2008

In der deutschen Sprache nutzen wir die Groß- und Kleinschreibung. Es geht prinzipiell in Texten nicht darum, wie einfach es der Schreibende hat, sondern wie einfach der Empfänger der Werbebotschaft oder der Information in Webtexten.

Websites und Newsletter sollten deshalb ganz konventionell geschrieben werden. Ganz getreu unserer Groß-und Kleinschreibung. Auch wenn es sich in Emails eingebürgert hat, öfters auf die einfache Kleinschreibung auszuweichen.

Jede Email, jeder Onlinetext ist ein Aushängezeichen – von Ihnen persönlich oder Ihres Unternehmens.

Verzichten Sie auf “reine” Großschreibung

Auch als Versalschrift bezeichnet und keine geeignete Form der Hervorhebung in Internettexten. In Chatter-Kreisen wird diese Schrift als “Schreien” empfunden. Sprich, Sie erreichen womöglich das komplette Gegenteil einer Hervorhebung und der Kunde/ Interessent ist weg.

Abgelegt in Internettexte | Nach oben

Kommentare

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture.
Anti-Spam Image